Direktion für Erziehung, Kultur und Sport

  • HFR: professionellere Governance, Lösung der Verwaltungsprobleme, namentlich bei den Finanzen, und Schaffung eines Gesetzes über das Spitalpersonal
    Der Staatsrat kündigt einen bedeutenden Massnahmenplan an; diese Massnahmen zielen auf die Governance, die Finanzierung und die Verwaltung des freiburger spitals (HFR) sowie den gesetzlichen Rahmen für das Personalmanagement. Er will den Verwaltungsrat des Spitals professioneller machen und Interessenkonflikten vorbeugen. Er fordert, dass das HFR so schnell wie möglich die Fehler, die bei der Verwaltung, namentlich der Finanzen, des HFR festgestellt wurden, behebt. Schliesslich stellt er fest, dass das Gesetz über das Staatspersonal (StPG) nicht mehr den angemessenen Rahmen für das Management des Spitalpersonals darstellt, und beantragt, dass ein neues Gesetz für das Spitalpersonal geschaffen wird, das den Besonderheiten der Arbeit in einem öffentlichen Spital und dem nationalen Umfeld des Wettbewerbs zwischen den Spitälern Rechnung trägt. Dieser Massnahmenplan wird demnächst dem Grossen Rat unterbreitet.
  • Gebäude an der Beauregardallee: Keine Einsprache der EKSD

    Die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD)verzichtet nach eingehender Prüfung auf eine Einsprache gegen die Entscheidung des Oberamts des Saanebezirks, die Abrissgenehmigung für die an der Beauregardallee 6 und 8 sowie am Richemondweg 5 aufgeführten Gebäude zu erteilen. Für die Direktion steht ausser Frage, dass das Gebäude Beauregard 8 eine interessante Volumetrie aufweist und sein architektonisches Erscheinungsbild markant ist Jedoch ist das Ortsbild durch die benachbarten Bauten zu stark beeinträchtigt, als dass sich eine Sondermassnahme rechtfertigt.

  • Pädagogische Tagung vom 1. Mai 2018
    Immer am 1. Mai findet für die Lehrpersonen, Schulischen Heilpädagoginnen und Heilpädagogen sowie Schulverantwortlichen des deutschsprachigen obligatorischen Unterrichts (1H -11H, Kinder-garten, Primarschule, Orientierungsschule) eine Tagung zu einem pädagogischen Thema statt. Diese Veranstaltung zählt als obligatorische Weiterbildung und auch dieses Jahr nehmen knapp 1000 Fachpersonen daran teil. 
  • Philippe Froidevaux wird Direktor der Fachstelle Fritic
    Philippe Froidevaux ist am 27. März 2018 von der Direktion für Erziehung, Kultur und Sport zum neuen Direktor der Fachstelle Fritic ernannt worden. Er wird sein Amt am 1. Mai 2018 antreten.
  • Nach elf Jahren als Rektorin verlässt Pascale Marro per Ende September 2018 die Pädagogische Hochschule Freiburg
    Pascale Marro, Rektorin der Pädagogischen Hochschule Freiburg, hat ihren Rücktritt per 30. September 2018 erklärt. Nach über elf Jahren als Rektorin der Pädagogischen Hochschule Freiburg (HEP-PH FR) möchte sie sich beruflich neu orientieren. Die EKSD nimmt ihren Rücktritt mit Bedauern zur Kenntnis und dankt ihr für die enorme Arbeit, die sie für die Instutition geleistet hat. So ist es insbesondere ihr zu verdanken, dass die Schule sich zu einer Bildungsinstitution auf der Tertiärstufe entwickelt und sich in der Schweizerischen Hochschullandschaft positioniert hat.
  • Der Tätigkeitsbericht 2017 des Staatsrats ist da
    Der Staatsrat des Kantons Freiburg stellt seinen Tätigkeitsbericht 2017 vor (www.fr.ch/sr). Wie jedes Jahr ist der erste Teil der Arbeit der Regierung selbst gewidmet; die folgenden Teile befassen sich mit derjenigen der sieben Direktionen und der Staatskanzlei.
  • Soeben erschienen: Die Studie zu einem Bestattungsplatz aus der Mittel- und frühen Spätbronzezeit (15. - 13. Jahrhundert v.Chr.) in der Broye!
    Die der Nekropole von Châbles/Les Biolleyres gewidmete Monografie erweitert unsere Kenntnisse über die Drei-Seen-Region in der Bronzezeit; eine Epoche der Vorgeschichte, die den Archäologen lange vor allem durch die Seeufersiedlungen bekannt war
  • Vanessa Schindler erhält einen Aufenthalt im Pariser Atelier "Jean Tinguely"
    Auf Vorschlag der Expertenjury wird die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) das Pariser Künstleratelier ein Jahr lang der Modedesignerin Vanessa Schindler zur Verfügung stellen. Die junge Künstlerin wird sich vom 1. September 2018 bis 31. August 2019 in Paris aufhalten.